Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Krückemeyer nominiert für Innovationspreis...

19.09.2017

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 18.12.2015

Wettbewerb

Krückemeyer nominiert für Innovationspreis Klima und Umwelt

Die Reinhard Krückemeyer GmbH & Co. KG, Wilnsdorf, wurde für den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) nominiert. Der Preis wird vom Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) zum fünften Mal verliehen. Krückemeyer ist eines der 14 bundesweit nominierten Unternehmen.

TH_2016_01_Krückemeyer_Innovationspreis.jpg

Mit "RK Coil Protect" hat Krückemeyer ein Transportschutzsystem aus recycelten Gummireifen für hochempfindliche Stahlfolien entwickelt

Bildquelle: Krückemeyer

Die hochrangig besetzte Jury unter dem Vorsitz von Prof. Klaus Töpfer gab in Berlin die Kandidaten für die Preisvergabe bekannt. Insgesamt 14 innovative und nachhaltige Projekte sind in fünf Kategorien nominiert. Grundlage der Jury-Entscheidung ist eine wissenschaftliche Bewertung der eingereichten Bewerbungen durch das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI). Die feierliche Preisverleihung findet am 20. Januar 2016 im BMUB in Berlin statt.

Die Gewinner werden von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, persönlich ausgezeichnet und erhalten ein Preisgeld in Höhe von 25.000 EUR. Zusätzlich zu den Preisen in den fünf IKU-Kategorien wird ein Sonderpreis "Innovation und biologische Vielfalt" vergeben. Ausgezeichnet werden Innovationen, die dem Klima- und Umweltschutz durch Verbesserung der Biodiversität dienen. Der IKU wird mit Mitteln aus der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

In der Begründung der Nominierung des Technischen Händlers Krückemeyer heißt es: "Die Reinhard Krückemeyer GmbH & Co. KG entwickelte mit ‚RK Coil Protect‘ ein Transportschutzsystem aus recycelten Gummireifen für hochempfindliche Stahlfolien, dank dessen Hilfe der Stahlausschuss um 90 % reduziert werden kann."

Mehr zum "RK Coil Protect" in einem Video unter http://vinc.li/TH-Tipps013

jan@krueckemeyer.de, T +49 2739 801-0, www.krueckemeyer.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular