Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Mittelstand „reif für die Wolke“?

20.06.2018

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 13.04.2017

Cloud Computing

Mittelstand „reif für die Wolke“?

Der deutsche Mittelstand ist nach Ansicht des ERP-Anbieters proAlpha reif für die Wolke. Die Akzeptanz für Cloud Computing steige stetig, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Laut einer ITK-Budget-Benchmark-Studie von techconsult und Pironet beläuft sich der Anteil an ERP-Cloud-Investitionen an den gesamten ERP-Ausgaben derzeit auf 18 % und soll sich im laufenden Jahr weiter erhöhen. Besonders interessant ist ERP aus der Cloud dann, wenn es sich individuell auf den Bedarf des Unternehmens zuschneiden lässt.

Cloud Computing kann dazu beitragen, die eigene IT zu verschlanken und zu entlasten (Bildquelle: Natalia Merzlyakova / Fotolia.com)

Cloud Computing kann dazu beitragen, die eigene IT zu verschlanken und zu entlasten (Bildquelle: Natalia Merzlyakova / Fotolia.com)

Dauerhafte Entlastung der eigenen IT bietet die komplette Verlagerung der ERP-Lösung in die Cloud. Dabei können Unternehmen standardisiertes SaaS (Software-as-a-Service) nutzen oder ein spezifisches, individuelles ERP-System vollständig in die Cloud verlagern. Beide Angebote geben den Anwendern die Möglichkeit, schnell zu skalieren und ohne Einschränkungen seitens der Software zu wachsen. Versions-Updates erfolgen in regelmäßigen Abständen automatisch über alle gehosteten Mandanten. Die eigene IT wird verschlankt und entlastet. Damit eignet sich die Lösung besonders für Unternehmen, die mit ihren IT-Ressourcen an Grenzen stoßen und sich auf ihre Kernkompetenzen fokussieren wollen.

Das Angebot des Softwaranbieters geht noch einen Schritt weiter: Es besteht die Möglichkeit, über die ERP-Lösung hinaus weitere Anwendungen hosten zu lassen. Beispielsweise können Office-Anwendungen oder ein Webshop in der Cloud betrieben werden. Auch das Outsourcing der kompletten Systemlandschaft ist denkbar.

Auch Misch-Modelle sind möglich: Cloud Computing ergänzt dann die vor Ort bestehende ERP-Lösung, beispielsweise in Auslandsniederlassungen und bei Tochtergesellschaften. In der Hauptniederlassung kann das ERP-System dagegen als hauseigenes IT-System bestehen bleiben.

info@proalpha.de, +49 89 9230 6841-445, www.proalpha.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular