Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Produkte & Technologien > Arbeitsschutz (PSA) > Einseitige Belastung kompensieren

23.11.2017

Arbeitsschutz (PSA)

Arbeitsschutz (PSA): 15.04.2017

Gummimatten

Einseitige Belastung kompensieren

An Steharbeitsplätzen trägt die AGR-zertifizierte Spezialmatte "Ergolastec" dazu bei, dass Gelenke und Wirbelsäule entlastet werden.

Spezialmatte "Ergolastec"

Sicher und gesund stehen
(Bildquelle: Kraiburg Austria)

Sie verfügt über eine besondere Oberflächenstruktur, die zu fortlaufenden Ausgleichsbewegungen anregt. Dies reduziert den einseitigen Druck auf die Bandscheiben und sorgt für eine ausgeglichene Belastung der Rückenmuskulatur: Die Wirbelsäule wird stabilisiert. Durch die dämpfenden Eigenschaften der ergonomischen Gummimatte werden Druck- und Stoßbelastungen abgefedert, ohne dass die Standfestigkeit beeinträchtigt wird. Zudem regt der elastische Untergrund die Durchblutung an, was Ermüdungserscheinungen in Füßen, Beinen und Rücken vorbeugt.
Für die Auszeichnung mit dem AGR-Gütesiegel mussten die Arbeitsplatzmatten neben ihren stoßdämpfenden und elastischen Eigenschaften noch weitere wichtige Kriterien erfüllen: Eine rutschfeste Oberfläche, schwere Entflammbarkeit, UV-Beständigkeit, Wasserfestigkeit sowie die Resistenz gegen viele Fette, Öle und weitere chemische Substanzen sorgen für hohe Sicherheit am Arbeitsplatz und Langlebigkeit der Matte. Die Oberflächenstruktur fördert die bewusste Wahrnehmung von Rändern und die Höhe muss so gewählt sein, dass eine Stolpergefahr vermieden wird. Zuletzt muss gewährleistet sein, dass die Knie bei Dreh- und Gehbewegungen auf der Arbeitsplatzmatte nicht zusätzlich belastet werden.

Kraiburg Austria GmbH & Co. KG, Ergolastec, Geretsberg, Österreich, ergolastec@kraiburg.co.at, T +43 7748 72410, www.kraiburg-austria.com und www.agr-ev.de/arbeitsplatzmatten

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular