Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Anforderungen an den Fachhandel steigen

14.12.2018

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 27.11.2018

VTH-Thementag „Klebtechnik“

Anforderungen an den Fachhandel steigen

In der Erwartung, mehr über eine "Schlüsseltechnik des 21. Jahrhunderts" zu erfahren, erlebten am 22. November 60 Technische Händler einen informativen 2. VTH-Thementag "Klebtechnik". Gastgeber war die VTH-Mitgliedsfirma Krückemeyer GmbH in Wilnsdorf im Siegerland. Der Tag begann mit einem Vortrag von Prof. Dr. Andreas Groß vom Fraunhofer IFAM in Bremen zum Thema "Klebtechnik – eine ganzheitliche Betrachtung". Im Anschluss fanden vier Workshops der VTH-Qualitätspartner Henkel, Ruderer (technicoll) und Sika, des Klebstoff-/Klebeband-Herstellers Tesa sowie ein Krückemeyer-Betriebsrundgang statt. Thomas Vierhaus, Geschäftsführendes VTH-Vorstandsmitglied, zog nicht nur wegen des großen Zuspruchs eine positive Bilanz: "Für den VTH war der 2. Thementag eine gelungene Generalprobe für die Gründung einer neuen VTH-Fachgruppe, die im Frühjahr vollzogen werden könnte."

Petra Ruderer (Ruderer Klebetechnik) erläutert Bernhard Schildorfer (Haberkorn, l.) und Niklas Hecker (Hannen & Stein, M.) die Anwendung von Nass- und Kontaktklebstoffen (Bildquelle: Kollaxo)

Petra Ruderer (Ruderer Klebetechnik) erläutert Bernhard Schildorfer (Haberkorn, l.) und Niklas Hecker (Hannen & Stein, M.) die Anwendung von Nass- und Kontaktklebstoffen (Bildquelle: Kollaxo)

Professor Groß rückte die "Hochleistungstechnologie" gleich zu Beginn in ein helles Licht. In der Nachfolge des Nietens (19. Jahrhundert) und des Schweißens (20. Jahrhundert) sei das Kleben die maßgebliche Verbindungstechnik unserer Zeit. Angetrieben durch die Leichtbauweise im Fahrzeugbau und durch die Miniaturisierung in der Elektro- und Informationstechnik steige die Nachfrage auch in anderen Anwendungsbereichen. Groß sagte: "Die Klebtechnik hat ein enormes Entwicklungspotenzial, und wir stehen erst am Anfang." Mit einem gesteigerten "Klebebewusstsein" in der Industrie werde auch der Beratungsanspruch der Kunden an den Technischen Handel steigen. Dieser stehe vor der Herausforderung, das jeweils passende Angebot aus rund 35.000 vorhandenen Klebstoffprodukten auszuwählen. In ihrem Workshop sprachen Petra und Volker Ruderer später sogar von 100.000 Rezepturen. Rüdiger Gölz von Sika wies darauf hin, dass die Lieferindustrie Sortimente vorhalte, die auf typische Anwendungen abgestimmt sind. Das erleichtere die Beratung.

info@vth-verband.de, T +49 211 44 53 22, www.vth-verband.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass