Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > B2B-Online-Bestellungen sind häufig fehler...

03.06.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 30.09.2019

E-Commerce

B2B-Online-Bestellungen sind häufig fehlerhaft

Fehler bei B2B-Online-Bestellungen, können zu negativen Konsequenzen für Kunden führen. 48 % der Einkäufer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verzeichnen mindestens alle zwei Wochen Fehler bei Online-Bestellungen, ergab eine vor kurzem veröffentlichte Studie von Sana Commerce. Obwohl 75 % der B2B Produktkäufe bereits online getätigt werden, wird immer noch nicht so viel online eingekauft, wie eigentlich gewünscht. Während 30 % der B2B-Einkäufer es vorziehen würden, mindestens 90 % der Produkte online zu kaufen, tun es derzeit nur 19 %. Die Autoren raten Unternehmen dazu, jetzt zu reagieren, um der wachsenden Nachfrage nach B2B-E-Commerce gerecht zu werden.

Bildquelle: marog-pixcells / stock.adobe.com

Bildquelle: marog-pixcells / stock.adobe.com

Weitere Ergebnisse der Studie:

  • 47 % der Käufer suchen während des B2B-Kaufprozesses online nach Informationen.
  • 1/3 der Einkäufer würden sich eher für einen Anbieter entscheiden, der die Möglichkeit des Online-Einkaufs anbietet.
  • ¼ der Befragten erwarten, dass Automatisierung den Job von B2B-Einkäufern in den nächsten fünf Jahren verändern wird.

info@sana-commerce.com, T +31 10 243 60 30, www.sana-commerce.com/de/

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass