Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > BGA startet bundesweite Ausbildungskampagne

25.05.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 01.10.2013

„Groß handeln– groß rauskommen“

BGA startet bundesweite Ausbildungskampagne

Der Bildungsausschuss des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA), hat eine bundesweite Ausbildungskampagne für den Groß- und Außenhandel beschlossen. Sie soll unter dem Motto "Groß handeln – groß rauskommen" im Winter 2013/2014 anlaufen.

Etwa das nächste Fußball-Länderspiel, ein Popkonzert oder auch das nächste Casting einer Fernsehshow, dafür interessieren sich junge Leute. Damit dabei alles rund läuft bedarf es auch bei solchen Ereignissen nicht selten des Einsatzes von Spezialisten aus dem Groß- und Außenhandels. Doch ohne hochqualifizierte Mitarbeiter geht es nicht. Deshalb wollen der BGA und seine angeschlossenen Fachverbände, z.B. der VTH, den zukünftigen Nachwuchs auf die Branche aufmerksam machen.

Viele Stellen bleiben unbesetzt

Wie viele andere Branchen sucht auch der Groß- und Außenhandel händeringend Nachwuchs. Die Zahl der Schulabgänger sinkt und um die Besten der einzelnen Jahrgänge schlagen sich viele Ausbildungsplatzanbieter. Dabei geht es um die Existenz der Unternehmen, denn schon jetzt bleiben viele Stellen unbesetzt, schon jetzt wird wirtschaftliches Potenzial durch diesen Engpass verspielt. Der BGA weist darauf hin, dass der Groß- und Außenhandel viel zu bieten hat: Moderne Arbeitsplätze. Logistische Herausforderungen. Strategische Aufgaben mit weltweiter Perspektive. Über vierzig verschiedene Ausbildungsberufe in 120.000 Unternehmen. Mehr als anderthalb Millionen Arbeitsplätze mit unterschiedlichsten Profilen und, und, und. Das Problem: Die wenigsten kennen den B2B-Handel, folglich wissen auch die Jugendlichen wenig zu den vielseitigen Berufsmöglichkeiten und zahlreichen Aufstiegsmöglichkeiten, die der Groß- und Außenhandel zu bieten hat. Da kein Millionenetat zur Verfügung steht, haben sich die im BGA organisierten Groß- und Außenhandelsverbände für einen anderen, einen zeitgemäßen Weg entschieden: Die Mitgliedsunternehmen und ihre Mitarbeiter machen die Botschaft, und sie sind die Botschaft. In der Ausbildungskampagne soll auf Hochglanzmodels verzichten werden, die um die Wette strahlen. Stattdessen soll auf echte Mitarbeiter aus den Mitgliedsunternehmen gesetzt und so Glaubwürdigkeit transportiert werden. Deshalb wirbt der BGA um die Unterstützung der Unternehmer. "Der Schlüssel zum Erfolg sind die Unternehmen mit ihren Azubis und Mitarbeitern vor Ort. Sie sind die Botschaft unserer Kampagne!", heißt es in einer Mitteilung des Verbands. In einer vorgelagerten internen Kampagne für Unternehmen des Groß- und Außenhandels können diese die Kampagne mitgestalten unter gemeinsam.gross-handeln.de. Diese interne Kampagne soll die Mitarbeiter und Azubis aktiv in die Entwicklung der Ausbildungskampagne mit einbeziehen. Azubis der Unternehmen können Kampagnen-Gesicht 2014 werden. Zentrales Element der Kampagnen-Webseite wird eine Ausbildungs- und Praktikumsbörse, auf der die Unternehmen – kostenlos – für ihre freien Stellen und Ihr Unternehmen werben können. Ab sofort können sich Azubis, Unternehmen und ihre Mitarbeiter auf gemeinsam.gross-handeln.de anmelden und mehr über die Kampagne erfahren. Ab dem 9. Oktober 2013 können Mitarbeiter und Azubis der Unternehmen über die Kernelemente der Kampagne wie das Logo und die Gesichter abstimmen. Es ist beabsichtigt, im Januar 2014 die externe Kampagne mit dem Launch einer Internetseite zu starten.

www.bga.de; gemeinsam.gross-handeln.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass