Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Deutsche Wirtschaft wächst bei steigenden...

28.05.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 09.10.2015

Konjunktur

Deutsche Wirtschaft wächst bei steigenden Herausforderungen

Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem soliden Aufschwung. Die Verunsicherung um die Wirtschaftsentwicklung in China sowie in anderen rohstoffproduzierenden Schwellenländern hat die Risiken wieder stärker in den Blick treten lassen. Das weltwirtschaftliche Umfeld ist schwieriger geworden. Die Industrieproduktion ist moderat aufwärtsgerichtet. Im Bausektor gibt es nach dem schwachen Frühjahr Anzeichen einer Belebung. Dies ist die zusammenfassende Bewertung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur wirtschaftlichen Lage im September 2015. Obgleich das Welthandelsvolumen im ersten Halbjahr zurückging, war im deutschen Außenhandel zuletzt eine positive Entwicklung zu beobachten. Die nach wie vor günstige Situation am Arbeitsmarkt, eine auch infolge des Preisniveaurückgangs auf den Rohstoffmärkten niedrige Teuerungsrate und positive Einkommensaussichten stützen den privaten Konsum.

Der BGA-Großhandelsklimaindikator deutet wieder auf eine stärkere wirtschaftliche Dynamik (Bildquelle: Kurt Kleemann / Fotolia.com)

Der BGA-Großhandelsklimaindikator deutet wieder auf eine stärkere wirtschaftliche Dynamik (Bildquelle: Kurt Kleemann / Fotolia.com)

Auch der BGA-Großhandelsklimaindikator deutet wieder auf eine stärkere wirtschaftliche Dynamik. Der BGA hatte im Juli 2015 die Unternehmen des Großhandels nach deren Einschätzung der Lage und weiteren Perspektiven befragt. Nach der, in der aktuellen Ausgabe von Trends & Analysen 2/2015, detaillierten Auswertung hat sich die Stimmung bei den Unternehmen des Wirtschaftszweiges deutlich aufgehellt. Der BGA-Klimaindikator hat um fast 6 Punkte auf über 125 Punkte zugelegt. Dabei hat sich die Beurteilung der Bewertung der aktuellen Lage und der künftigen Einschätzung nahezu parallel verbessert.

Vor diesem Hintergrund geht auch der BGA aktuell davon aus, dass die deutsche Wirtschaft wieder etwas stärker wachsen wird. Der BGA bleibt mit seiner Prognose von 1,5 % aber weiterhin verhaltener als andere Prognosen. Anlass hierfür sind die fortbestehenden grundlegenden Risiken und auch der besorgte Blick auf die Entwicklungen in China. Für die Entwicklung der Umsätze im Großhandel geht der BGA davon aus, dass die Unternehmen auch in diesem Jahr zwar wieder mehr Güter verkaufen werden, dies allerdings nicht mit einem viel höheren nominalen Umsatzvolumen einhergeht. Konkret geht der BGA davon aus, dass die Unternehmen des Wirtschaftszweiges in diesem Jahr knapp über 1.130 Mrd. EUR an Gütern und Dienstleistungen umsetzen werden.

Michael.Alber@bga.de, T +49 30 5900 99-571, www.bga.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass