Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > E/D/E bietet angeschlossenen Händlern zusä...

03.06.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 26.09.2014

E-Commerce

E/D/E bietet angeschlossenen Händlern zusätzlichen Online-Kanal

Das E/D/E beabsichtigt, dem Fachhandel mit ePVH künftig einen zusätzlichen Online-Vertriebskanal zur Verfügung zu stellen. ePVH soll als zentraler Marktplatz für den Online-Handel zwischen den E/D/E Mitgliedern und deren Endkunden fungieren. Damit verfolgt das E/D/E das Ziel, das Internet-Geschäft mit den Stärken des regionalen Fachhandels zu verzahnen. Dadurch könne sich dieser "von reinen Online-Händlern abheben, seine Reichweite vergrößern, neue Kundenzielgruppen erschließen und seine Wettbewerbsfähigkeit entscheidend stärken", ist man beim Wuppertaler Verbundunternehmen überzeugt. E/D/E überträgt das bestehende Rollenmodell in den Online-Vertriebskanal. Das Endkundengeschäft erfolge ausschließlich über die E/D/E Fachhändler, bei denen die Sortiments- und Preishoheit liege, heißt es von Seiten des E/D/E.

Nah am Kunden – der Online-Marktplatz ePVH des E/D/E soll u.a. dazu beitragen, die Reichweite der Händler zu vergrößern (Bildquelle: E/D/E)

Nah am Kunden – der Online-Marktplatz ePVH des E/D/E soll u.a. dazu beitragen, die Reichweite der Händler zu vergrößern (Bildquelle: E/D/E)

Um neue Zielgruppen zu erschließen und Umsätze abzusichern, sei es auch für mittelständische Unternehmen im PVH (Produktionsverbindungshandel) unerlässlich, sich den online-affinen Kunden auf einem zentralen Online-Marktplatz zu präsentieren. Mit ePVH will das E/D/E seinen PVH-Mitgliedern und damit letztlich auch den Vertragslieferanten diesen Vertriebsweg öffnen, zusätzlich zu Katalogen, Außendienst, stationärem Geschäft und dezentralem Webshop. Zielgruppen sind Handwerker sowie kleine und mittelständische Industrieunternehmen.

"Die Anforderungen an eine reichweitenstarke Vermarktung im Internet sind von den einzelnen Händlern nicht zu realisieren", schreibt das E/D/E in einer Mitteilung. "Ein breit gefächerter Online-Marketing-Mix ist dabei ebenso notwendig wie ein relevantes Sortiment sowie Geschwindigkeit und Komfort bei Bestellung, Bezahlung und Abwicklung des Kaufs." Die Präsentation der Artikel, Informationstiefe und Produktdatenqualität sowie der Komfort aller Prozesse entsprächen bei ePVH dem aktuellen Stand der Web-Technologie und den Anforderungen der Online-Käufer, so das E/D/E. Zudem übernehme die Etris Bank als hundertprozentige Tochter des E/D/E die Zahlungsabwicklung und gegenüber den Mitgliedern eine Zahlgarantie für über ePVH getätigte Käufe.

Die Händler sollen ihre Alleinstellungsmerkmale einbringen: Kundennähe, Warenkompetenz, Beratung und Services vor Ort sowie die schnelle Warenversorgung. Die Fachhändler führen das Endkundengeschäft durch und haben die Sortiments- und Preishoheit. Für diese Leistungen des Online-Marktplatzes entrichten die Händler eine Gebühr für über ePVH getätigte Umsätze. "Wir machen unsere Händler mehrkanalfähig und eröffnen ihnen neue Umsatzchancen. Denn in der Kombination eines High-End-E-Commerce mit den regionalen Stärken des Fachhandels liegt der Vorteil von ePVH gegenüber Wettbewerbern, wie etwa reinen Internet-Anbietern", sagt Jochen Hiemeyer, der das Projekt in der E/D/E Geschäftsführung verantwortet.

ePVH ist als geschlossener Marktplatz konzipiert, zu dem Mitglieder, die eine hohe Kompetenz und Leistungsfähigkeit belegen, nach gemeinsam festgelegten Kriterien eingeladen werden. In einer ersten Phase soll ab dem ersten Quartal 2015 mit einer Gruppe von Pilot-Händlern mit dem Schwerpunkt Werkzeuge und Elektrowerkzeuge gestartet werden. Der Warenversand soll zunächst über das Zentrallager eLC in Wuppertal abgewickelt werden. Im weiteren Verlauf ist geplant, die Logistik der Händler mit ein zu binden. Ebenso sollen nach und nach weitere Sortimente und Händler aufgenommen werden.

www.ede.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass