Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > E/D/E stabil zum Vorjahr

31.05.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 28.02.2020

Bilanz

E/D/E stabil zum Vorjahr

Mit über 6,3 Mrd. EUR Handelsvolumen hat die E/D/E Gruppe das Geschäftsjahr 2019 abgeschlossen und zeigte sich damit im Vergleich zum Vorjahr stabil. "Unsere Mitglieder profitieren von marktstarken Leistungen zur Unterstützung eigener Aktivitäten in einem dynamischen und volatilen Marktumfeld", sagte Dr. Andreas Trautwein, Vorsitzender der Geschäftsführung der E/D/E Gruppe, bei der Vorstellung der Zahlen am 27. Februar 2020. Auch die Rückvergütung an die dem Verbundunternehmen angeschlossenen Händler liegt mit von 168 Mio. EUR auf Vorjahresniveau.

"Unsere Mitglieder profitieren von marktstarken Leistungen zur Unterstützung eigener Aktivitäten in einem dynamischen und volatilen Marktumfeld", sagte Dr. Andreas Trautwein (Bildquelle: E/D/E)

"Unsere Mitglieder profitieren von marktstarken Leistungen zur Unterstützung eigener Aktivitäten in einem dynamischen und volatilen Marktumfeld", sagte Dr. Andreas Trautwein (Bildquelle: E/D/E)

Der Konzernjahresüberschuss konnte leicht gesteigert werden. Mit 14,7 Mio. EUR bewegt er sich über den Ergebnissen der beiden vorherigen Jahre. Der Jahresüberschuss wird auch 2019 zur Stärkung des Eigenkapitals zum größten Teil thesauriert und lässt das Eigenkapital auf die Marke von 405,3 Mio. EUR ansteigen.

Ein deutliches Wachstum konnte die E/D/E Gruppe im europäischen Ausland verzeichnen. Insgesamt wurden mit den Mitgliedsunternehmen jenseits der deutschen Grenzen rund 1,4 Mrd. EUR Handelsvolumen realisiert. Neben den europäischen Aktivitäten ist das Lagergeschäft ein Wachstumstreiber. Die Leistungen aus dem eLC werden von den Mitgliedern stärker nachgefragt. Somit wuchs der Lagerumsatz um knapp 20 Mio. EUR auf insgesamt 325 Mio. EUR.

Während die Bauwirtschaft und das Handwerk noch das volle Jahr positives Wachstum melden konnten, kam es in der Industrie ab der zweiten Jahreshälfte zu Rückgängen. Arbeitsschutz und Technischer Handel konnten das hohe Niveau von fast 700 Mio. EUR bestätigen, obwohl sich ab Jahresmitte im Maschinenbau und im weiteren Jahresverlauf auch im Automobilsektor eine deutliche Abkühlung bemerkbar machte.

Auch die Sortimente Werkzeuge und Maschinen entwickelten sich stabil. Das Handelsvolumen lag bei 594 Mio. EUR und damit annähernd auf Vorjahresniveau. Das Handelsvolumen bei Elektrowerkzeugen belief sich trotz der Mengenverschiebungen durch den Internethandel auf 508 Mio. EUR

Mit zahlreichen aktuellen und kommenden Investitionen in die Logistik und dem Ausbau der Lagerartikel von aktuell 112.000 auf 150.000 stärkt das E/D/E die eLC Funktionalität. Neue Höchstwerte bei der Auslieferung zeigen, dass das Angebot für den mittelständischen Produktionsverbindungshandels (PVH) weiter an Bedeutung gewinnt. Der direkte Paketversand an die Endkunden der E/D/E-Händler stieg auf das hohe Niveau von fast 80 %. Im November wurde der Höchstwert von fast 10.000 versendeten Paketen an einem Tag erreicht.

Digitale Vertriebswege und Prozesse

Der eigene Webshop ist ein Teil der E-Commerce-Strategie der meisten Händler. Mit dem "Multishop" stellt das E/D/E den angeschlossenen Häusern speziell für die Branche konfigurierte Webshops zur Verfügung. Aktuell sind rund 300 Installationen aktiv. Das neueste Release wurde auf der Basis von mehr als 180 Anforderungen der Shop-Betreiber konzipiert und ausgerollt. Zudem wurden im vergangenen Jahr zahlreiche Anbindungen an die Handwerker-Software führender Anbieter realisiert. Die Verknüpfung des eigenen Onlineshops zum Beispiel mit der Handwerkersoftware OSD ist eine Möglichkeit für Händler, ihre Kundenbindung und die Effizienz in der Kundenbetreuung zu steigern. Nutzer dieser Software können über den E/D/E-"Multishop" online beim Fachhändler Ware bestellen und aktuelle kaufmännische Daten wie individuelle Einkaufspreise oder Verfügbarkeiten direkt abrufen.

Das Geschäft des Online-Marktplatzes Toolineo konnte 2019 ein Umsatzplus von über 60 % aufweisen. Das Sortiment wurde auf über 400.000 Artikel verdoppelt. Die Zeitschrift Computer Bild hat Toolineo als "Top Shop 2019" ausgezeichnet. Die E/D/E Tochter Etris Bank hat zum Jahreswechsel 2019/2020 mit dem neuen Service Factoring ihr Angebot erweitert.

Fortschritte beim PVH Future Lab

Die PVH Future Lab GmbH hat 2019 Fortschritte gemacht. Drei Innovationen wurden auf den Markt gebracht. Nach dem erfolgreichen Start mit Rapid3D rund um den industriellen 3D- Druck in Metallen und Kunststoffen konnte das Start-up mit "sellflixx Recommendations" die erste App zu KI-gestütztem Produktempfehlungsmarketing und mit "workflixx Catch Talents" zur smarten Digitalisierung des Recruiting auf den Markt bringen. Als nächstes soll das Leistungsportfolio mit dem App-Marktplatz "flixxstore" und zahlreichen Produkten zur Prozess- sowie Performance-Verbesserung erweitert werden.

webkontakt@ede.de, T +49 202 6096-0, www.ede.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass