Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Elektronische Beschaffung durchdringt alle...

31.05.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 01.03.2013

eBusiness für den Fachhandel

Elektronische Beschaffung durchdringt alle Marktsegmente

Im technisch orientierten Fachhandel durchdringt die elektronische Beschaffung immer intensiver und nachhaltiger alle Marktsegmente, berichtet die OSG GmbH, Oldenburg.

Immer mehr Stammkunden verlangen von ihren Handelspartnern Infrastrukturen, die Einkäufe und Bestellungen rund um die Uhr ermöglichen. Verstärkt werden diese Anforderungen an den Fachhandel durch die "Rollenden Handwerker", die spontan und äußerst kurzfristig den Bedarf der nächsten Tage (des nächsten Projektes) bestellen und oft als "Streckengeschäft" anfordern. Durch diese Entwicklung ergeben sich für den Fachhandel völlig neue Herausforderungen und Chancen. Es gilt also, sämtliche ertragsrelevanten Prozesse im Betrieb kritisch zu prüfen und zu optimieren. Das betrifft alle Bereiche vom Produktdaten-Management über das Marketing bis zur Optimierung der Logistik. Jeder Fachhändler sollte sich stets fragen, warum sein heutiger Kunde auch morgen noch bei ihm einkauft. Diese notwendige Prozess-Optimierung kann nach Einschätzung von OSG nur mit dem Einsatz moderner Online-Lösungen dauerhaft gelingen. Das norddeutsche Unternehmen hat sich auf diese neuen Lösungen spezialisiert und bietet dem Fachhandel eine professionelle Produktpalette an, um Handwerk, Verwaltung und Industrie an sich zu binden. OSG hat die aus den ERP-Systemen bekannten Geschäftsprozesse auf ihre Onlinefähigkeit hin untersucht und neu entwickelt. Dabei stellte sich heraus, dass die Grenze zwischen Inhouse-Lösungen (Warenwirtschaft- oder ERP-System) und Online-Anwendungen immer weiter in Richtung Internet verschoben wird. Auch sehr individuelle Artikel-Erfassungen einschließlich der oft sehr komplexen Fracht- und Versandkosten-Ermittlung werden bereits von den Online-Lösungen übernommen und fertig konfiguriert an die ERP-Systeme abgegeben. Darüber hinaus ermöglichen diese Online-Applikationen die Integration fremder Sortimente und den Zugriff auf Zentralläger von Industrie und Kooperationen. Mit diesen neuen Möglichkeiten wird der Fachhändler zu einem "virtuellen Vollsortimenter", der für die Gesamtversorgung seiner Stammkunden zuständig ist. Die strategische Ausrichtung dieser Online-Applikationen ist also einerseits die Umsetzung klassischer ERP-Funktionen und die Bereitstellung dieser  immer komplexer werdenden Anforderungen auf allen aktuellen Endgeräten.

www.osgmbh.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass