Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Eriks startet Bau einer Deutschlandzentrale

21.10.2018

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 01.10.2018

Investition

Eriks startet Bau einer Deutschlandzentrale

Umfassende Weichenstellungen stehen bei Eriks Deutschland, Bielefeld, an: Mit dem Start der Bauarbeiten im Ravenna-Park Halle/Westf. Am 24. September 2018 entsteht ein neues zentrales Distributionszentrum (CDC). Nach der Fertigstellung beabsichtigt das Unternehmen sein Deutschlandgeschäft zu bündeln und den Unternehmenssitz von Bielefeld nach Halle/Westf. zu verlegen.

Selbst ist die Frau – Britta Giesen gab das Startsignal für den Bau der künftigen Eriks-Deutschlandzentrale im westfälischen Halle (Bildquelle: Eriks)

Selbst ist die Frau – Britta Giesen gab das Startsignal für den Bau der künftigen Eriks-Deutschlandzentrale im westfälischen Halle (Bildquelle: Eriks)

Gemeinsam mit der Bürgermeisterin der Stadt Halle, Anne Rodenbrock-Wesselmann, gab Eriks Deutschland Chefin, Dr. Britta Giesen, das Startsignal für das Bauprojekt mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 50 Mio. EUR. Mit dem CDC sollen mindestens 120 neue Arbeitsplätze entstehen. Mit der Fertigstellung wird Ende 2019 gerechnet.

Auf einem rund 7,8 Hektar großen Areal nördlich der Autobahn A 33 entstehen nicht nur das neue Logistikzentrum, sondern auch Verwaltungsbereiche sowie der neue Hauptsitz. Damit soll das Deutschland-Geschäft effektiv gebündelt werden. "Das Central Distribution Center dient zunächst unseren logistischen Prozessen innerhalb Deutschlands", so Dr. Britta Giesen, Geschäftsführerin der Eriks Deutschland GmbH. Aber die Planungen gehen mittelfristig noch weiter: "Unser Bekenntnis zu Ostwestfalen steht. Wir werden den Standort im Ravenna-Park stufenweise zum Drehkreuz für ganz Europa ausbauen. Die Rahmenbedingungen dafür sind ideal."

Das 7.000 m² große Logistikzentrum bietet Raum für vier vollautomatisierte Shuttlegänge und 11.000 Palettenplätze. Ein weiteres Gebäude mit zwei Geschossen und insgesamt 8.000 m² Fläche dient dem Warenein- und -ausgang, der Schlauchproduktion sowie der Bereitstellung von Dienstleistungen. Zudem sollen eine umfassende Ausstattung zur Qualitätssicherung und ein keimfreier Reinraum das Beliefern von Medizintechnik ermöglichen.

Die Erteilung der Baugenehmigung am 12. April 2018 durch das Bauamt des Kreises Gütersloh hatte den Weg für das Projekt geebnet. Der Bau ist für Ende September 2018 bis Herbst 2019 anberaumt, so dass bereits Ende 2019 die Hauptverwaltung bezogen werden kann. Nach einer Testphase soll später auch die Logistik nach Halle umsiedeln. Mit der Fertigstellung des CDC wird ebenfalls Ende 2019 gerechnet.

bielefeld@eriks.de, T +49 521 9399-0, www.eriks.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass