Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Kübler präsentiert mit „Blue Box“ Blick in...

28.05.2020

Unternehmen & Märkte

Arbeitsschutz (PSA), Unternehmen & Märkte: 21.01.2014

Berufsbekleidung

Kübler präsentiert mit „Blue Box“ Blick in die Zukunft

Während der jüngsten A+A konnte das Fachpublikum auf dem Messestand der Kübler Gruppe nicht nur verschiedene aktuelle Workwear-Kollektionen begutachten. In der "Blue Box" des Herstellers wurde auch Einblick in die Zukunft der Arbeits- und Schutzbekleidung gewährt. Die präsentierten zehn Entwicklungsprojekte standen unter der Überschrift: "Wie lässt sich der physiologische Tragekomfort weiter verbessern?".

Die "Blue Box" auf dem Messestand der Kübler Gruppe war ein Besuchermagnet der A+A  

Bildquelle: Kübler

Die "Blue Box" auf dem Messestand der Kübler Gruppe war ein Besuchermagnet der A+A  

Bildquelle: Kübler

Die Lösungsansätze waren so verschieden, wie die Ansprüche der Nutzer, die diese Kleidung einmal tragen werden. Outdoorworker dürfen sich auf Kleidung mit eingebautem Kühleffekt und noch effektiverem Feuchtigkeitsmanagement freuen. Innovationen im Flammschutz ermöglichen wesentlich leichtere Kleidung bei gleichzeitig hohen Scheuerfestigkeiten. Davon könnten die Mitarbeiter in Aluminiumgießereien besonders profitieren. Auch im Bereich Multinorm-Schutzbekleidung arbeitet die Entwicklungsabteilung von Kübler an "Light"-Versionen, die einen höheren Tragekomfort aufweisen und gleichzeitig besonders strapazierfähig sind. Welches Potenzial in neuen Ausrüstungen und Materialien steckt, wurde am Beispiel eines speziell für die Zementindustrie konzipierten Entwurfs gezeigt. Zudem eröffnet der Einsatz von modernen, auf über 150.000 Scheuertouren ausgelegten Besatzstoffen neue Perspektiven, um stark belastete Zonen zu schützen und die Lebensdauer der Kleidung zu erhöhen.

"Das Interesse der Fachhändler und Endanwender aus Industrie und Handwerk war riesig", freut sich Bernd Meyer, Geschäftsführer von Kübler, der den Besuchern die fachlichen Hintergründe und den aktuellen Stand der Entwicklungen praxisnah erläuterte. Positiv wurde aufgenommen, dass die meisten vorgestellten Prototypen nicht in die Kategorie "ferne Zukunftsmusik" fallen, sondern relativ schnell realisierbar sind.

www.kuebler.eu

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass