Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Kukitech – ein neuer Player im Technischen...

29.11.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 24.06.2020

Unternehmensgründung

Kukitech – ein neuer Player im Technischen Handel

In absehbarer Zeit soll eine neue Firmengruppe mit rund 100 Mio. EUR Umsatz ihren Platz im Technischen Handel einnehmen. Dies ist das Vorhaben eines erfahrenen Managementteams, an dessen Spitze Sven Kistenpfennig steht. Ehemals CEO der Kistenpfennig Gruppe und bis 2018 in der Geschäftsführung der Zitec Gruppe (Rubix), hat Kistenpfennig zusammen mit Steinbeis M&A ein Buy-and-Build-Konzept aufgestellt. In zwei Phasen sollen mehrere kleine bis mittelgroße Unternehmen zusammengeführt werden. Um Potenziale und Gruppenvorteile zu heben, werden sie in einer Holding mit zwei Geschäftsbereichen (Handel & Services) integriert.

Sven Kistenpfennig sieht in dem Kukitech-Konzept für die Unternehmen, die sich anschließen werden, große Chancen (Bildquelle: Kukitech)

Sven Kistenpfennig sieht in dem Kukitech-Konzept für die Unternehmen, die sich anschließen werden, große Chancen (Bildquelle: Kukitech)

Als Plattformunternehmen beabsichtigt Sven Kistenpfennig im Juli 2020 die Firma Kukitech GmbH zu gründen und mit Kapital auszustatten. Während er das operative Management übernimmt, sollen die im Technischen Handel erfahrenen Berater der Steinbeis M&A unter der Leitung von Steffen Lohrer und Martin G. Schmitt die Investitionsstrategie begleiten und die Aktivitäten zentral koordinieren. An Bord kommen neben dem Managementteam außerdem erfahrene Branchen-Experten. Der Aufbau wird von einem deutschen Eigenkapitalgeber begleitet, der die finanzielle Schlagkraft langfristig sicherstellen soll, ohne aber operative Geschäftsambitionen zu hegen.

Produktionsverbindungshandel als Schwerpunkt

Es ist geplant, dass der Fokus der Geschäftstätigkeit von Kukitech auf den Produkt- und Servicebereichen Antriebstechnik, Fluidtechnik, Dichten, Kleben und Schmieren, Werkzeuge und Arbeitsschutz liegt. Dazu wird Kukitech Gespräche mit Technischen Händlern in allen deutschen Industrieregionen aufnehmen. "Interessant für uns sind inhabergeführte Unternehmen, die einen Umsatz ab 5 Mio. EUR erwirtschaften", erklärt Kistenpfennig.

Binnen der nächsten Monate sollen die ersten Unternehmen eine starke Einheit auf Augenhöhe bilden. Kistenpfennig, Lohrer und Schmitt freuen sich, die vorhandenen Firmenkulturen und USPs der Unternehmen kennenzulernen. Ziel ist es, die wertschöpfenden Besonderheiten in der neuen Unternehmenseinheit zu bündeln und allen Kunden zur Verfügung zu stellen. Mit Gruppenvorteilen wie Skaleneffekten im Einkauf, Prozessoptimierung und Cross-Selling können sie ihre Situation im Wettbewerb rasch verbessern und mit unabhängiger Finanzstärke überproportional wachsen. Dazu Kistenpfennig: "Das Konzept bietet den Unternehmen, die zu uns kommen, große Chancen. Sei es als Antwort auf den zunehmenden Konsolidierungsdruck des Marktes, sei es als kluge Nachfolgeregelung." Bewährte Kooperationen, z.B. mit VTH oder E/D/E, sollen erhalten bleiben.

info@kukitech.de, T +49 6131 327264 0, www.steinbeis.finance.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass