Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Modernisierung des Nordwest-Zentrallagers...

02.12.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 30.09.2016

Verbund

Modernisierung des Nordwest-Zentrallagers abgeschlossen

Nach einem halben Jahr Umbauzeit wurden die Modernisierungsmaßnahmen im Nordwest-Zentrallager in Gießen Mitte Juli fertig gestellt und in Betrieb genommen. Das Rahmenprogramm zur Eröffnung am 15. September mit Fachreferaten und Vorträgen gab den rund 200 Fachhandelspartnern zur offiziellen Einweihung neue Impulse.

Auf mehr als 5.000 m² wurde eine neue Fachbodenanlage gebaut. Sie bietet Platz für 35.000 Lagerbehälter. (Bildquelle: Nordwest).

Auf mehr als 5.000 m² wurde eine neue Fachbodenanlage gebaut. Sie bietet Platz für 35.000 Lagerbehälter. (Bildquelle: Nordwest).

"Die Modernisierung und Erweiterung sind bedeutende Meilensteine in unserer Strategie Drive Nordwest. Die nun umgesetzten Maßnahmen verbessern erheblich unsere Produktivität, unsere Geschwindigkeit und unsere Qualität. Durch die ausgeweiteten Kapazitäten im Zentrallager schaffen wir die Möglichkeit zur Individuallogistik Es sind unsere hohen Qualitätsmerkmale und ganz neu, die Möglichkeit der kundenindividuellen Logistik, die unsere Nordwest-Logistikzentrale auszeichnen und für unsere Fachhandelspartner so interessant macht”, sagte Nordwest-Vorstandsvorsitzende Bernhard Dressler bei seiner Begrüßung in Gießen.

  • Ab sofort können die Nordwest-Handelspartner als zusätzliche Dienstleistung die Individuallogistik nutzen. Dabei kann der Händler im Zentrallager kundenspezifische Artikel einlagern lassen und im Bedarfsfall schnell und unkompliziert darauf zugreifen.
  • Eine neue Fachbodenanlage bietet zusätzlich auf mehr als 5.000 m² mehr Logistik-Effizienz. Sie bietet Platz für 35.000 Lagerbehälter. Die Fachbodenanlage ist das Herzstück der Kommissionierung; hier werden die A- und B-Dreher eingelagert.
  • Die Einführung von "Pick by Voice” hat zu einer Leistungssteigerung und einer weiter erhöhten Picksicherheit bei den Kommissionierern geführt. Dabei verläuft die Kommunikation zwischen diesem und dem System über Sprachsteuerung mittels Headset oder Weste.
  • Der Bau von drei Tablarliften für Präzisionswerkzeuge mit einer Kapazität von 16.000 Lagerplätzen. Die Ein- und Auslagerungen werden über Pick by Light und Place by Light gesteuert.
  • Durch die Einführung des Konsolidierungspicks werden die Auftragsbestandteile nach Größe sowie zeitversetzt verpackt. Das sichert eine noch bessere Verpackungsqualität.
  • Die Erweiterung der Fördertechnik hat den internen Transport zum Warenausgang optimiert und sorgt zusätzlich für automatisierten Nachschub aus dem Hochregallager.

"Seit mehr als einem Jahrzehnt arbeiten wir erfolgreich mit international etablierten Logistikexperten zusammen. Das ermöglicht uns, die neuesten Technologien in der Lager- und Frachtlogistik einzusetzen. Mit der neuen, wegweisenden Zentrallogistik bieten wir einen entscheidenden Baustein, hin zum modernen, zukunfts- und wettbewerbsfähigen Produktionsverbindungshandel", unterstreicht Bernhard Dressler die Bedeutung der neuen Logistikzentrale in Gießen.

t.stiefken@nordwest.com, T +49 2331 222 4701, www.nordwest.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass