Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Nordwest: Ein herausforderndes 2020

25.09.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 31.07.2020

Bilanz

Nordwest: Ein herausforderndes 2020

Auf der Bilanzpressekonferenz der Nordwest Handel AG Mitte Juli haben die beiden Vorständen Andreas Ridder und Jörg Simon betont, dass das Verbundunternehmen angesichts der Corona-Pandemie für die Fachhandelspartner ein verlässlicher Partner sei. "Die Situation hat uns allen vor Augen geführt, wie wichtig gegenseitige Solidarität und Unterstützung sind und wie stark unsere Partnerschaft zu unseren Händlern und Lieferanten ist. Dafür sind wir sehr dankbar", so die beiden Nordwest-Vorstände.

 Die beiden Nordwest-Vorstände Jörg Simon (l.) und Andreas Ridder (Bildquelle: Nordwest)

 Die beiden Nordwest-Vorstände Jörg Simon (l.) und Andreas Ridder (Bildquelle: Nordwest)

Seit März hat der Verband verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Handelspartner zu stärken und in den außergewöhnlichen Zeiten zu unterstützen. Auch im Unternehmen intern wurden umfassende Vorkehrungen getroffen, um die Mitarbeiter zu schützen und den Geschäftsbetrieb sicher aufrecht zu erhalten. "Wir sind uns bewusst, dass dieses Jahr für alle eine große Herausforderung darstellt und dass insbesondere die von uns eingeleiteten unterstützenden Maßnahmen noch länger andauern werden. Dieser Verantwortung stellen wir uns gerne", bekräftigten die beiden Vorstände.

Die ersten Monate des Jahres 2020 waren trotz extremer Randbedingungen laut eigener Einschätzung "zufriedenstellend erfolgreich". Bis zum 31. Mai 2020 sank im Nordwest-Konzern das EBIT um -1,5 % ggü. VJ. Alle Geschäftsbereiche konnten ihr Geschäftsvolumen im Vergleich zum Vorjahr steigern.

Die Gesamtbilanz für das Jahr 2019 ergab ein Geschäftsvolumen von 3.327,8 Mio. EUR, womit der Wert aus dem Jahr 2018 um 9,4 % übertroffen wurde. Das operative Ergebnis (EBIT) entwickelte sich analog zum Geschäftsvolumen und lag 2019 bei 11,5 Mio. EUR. Die Anzahl der Fachhandelspartner konnte im abgelaufenen Jahr um 39 auf 1.091 gesteigert werden.

Der für den Technischen Handel relevante Geschäftsbereich "Bau-Handwerk-Industrie" setzte seine positive Entwicklung der vergangenen Jahre fort. Es wurde 2019 ein Geschäftsvolumen von 1.161,1 Mio. EUR erzielt und übertraf damit das Vorjahr um +3,9 %.

y.weyerstall@nordwest.com, T + 231 2222-4110, www.nordwest.com

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass