Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Sattelmacher und Mühlberger Lerch verschme...

31.05.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 14.07.2016

PSA

Sattelmacher und Mühlberger Lerch verschmelzen Arbeitsschutz-Geschäfte

Die Mühlberger Lerch Arbeitsschutz GmbH und die Sattelmacher KG verschmelzen zum 1. Januar 2017 ihre Arbeitsschutz Geschäftsbereiche. Das neue Unternehmen "Mühlberger Lerch und Sattelmacher Arbeitsschutz" - ein prägnanter Name wird noch gesucht - ist nach dieser Fusion mit einem Umsatz von mehr als 50 Mio. EUR und über 100 Mitarbeitern einer der deutschen Marktführer im Bereich Persönliche Schutzausrüstungen (PSA).

Sattelmacher und Mühlberger Lerch gehen künftig gemeinsame Wege

Sattelmacher und Mühlberger Lerch gehen künftig gemeinsame Wege

"Mit diesem Zusammenschluss der beiden traditionsreichen Familienunternehmen werden die Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit für unsere Kunden noch einmal deutlich verbessert", betonen die Inhaber Rainer Sattelmacher, Per-Olof Arndt, Peter Mühlberger und Rüdiger Weber. Die Sattelmacher KG wird nach der Verschmelzung als ein wesentlicher Gesellschafter des neuen Unternehmens dessen Entwicklung weiter begleiten.

"Im PSA-Handel steigen die Anforderungen unserer Kunden seit Jahren", so die Geschäftsführer Rüdiger Weber und Thomas Röttcher, die das Gemeinschaftsunternehmen weiter innerhalb der Mühlberger-Gruppe führen werden. "Kundenspezifische Bevorratung, deutschlandweite und grenzüberschreitende Belieferungen bzw. Fachberatung und Betreuung vor Ort sind schon immer unsere Kernkompetenzen, die durch die Fusion weiter verfeinert bzw. optimiert werden können. Ferner werden wir nach dieser Entscheidung wesentlich mehr Optionen haben, die Anforderungen unserer Kunden auch im europäischen Geschäft umzusetzen, ohne dabei das regionale Geschäft zu vernachlässigen. Nicht zuletzt werden unsere Möglichkeiten in den elektronischen Prozessen mit unseren Lieferanten und Kunden deutlich verbessert und ausgebaut."

"Mit einem repräsentativen Neubau in Hamburg, wo neben einem erweitertem Abholgeschäft ein zweites Zentrallager entsteht, wird ein klares Bekenntnis zu den bestehenden Standorten abgelegt", betonen Rainer Sattelmacher und Per-Olof Arndt. "In einem sich immer schneller veränderndem Markt ist diese Fusion auch ein starkes Signal für eine stabile Zukunft", ergänzt Peter Mühlberger, "und wir werden als kompetenter Partner für die Lieferindustrie die gemeinsamen Vertriebskonzepte noch besser in den Markt tragen können und unsere Position im internationalen Wettbewerb um den deutschsprachigen Markt signifikant verbessern."

Der Zusammenschluss erweitere die Chancen des neuen Unternehmens, ändere aber nichts am Tagesgeschäft, heißt es einer gemeinsamen Erklärung der Beteiligten. Die Standorte und damit auch die Ansprechpartner blieben, und damit die Kundennähe, die Dienstleistungen und die Berücksichtigung kundenindividueller Wünsche. Die Geschäfte der Willbrandt KG, Hamburg, und der Mühlberger GmbH, Mainz-Kastel, sollen in unveränderter Form fortgeführt werden und sind von der Verschmelzung nicht betroffen.

info@muehlberger-gruppe.de, T+49 6134.2108-100, www.muehlberger-gruppe.de

info@sattelmacher.de, T +40 54 72 01-0, www.sattelmacher.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass