Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Schwungvoller Jahresauftakt

28.05.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 30.05.2016

Bruttoinlandsprodukt

Schwungvoller Jahresauftakt

"Die deutsche Wirtschaft hat einen starken Jahresauftakt hingelegt. Einmal mehr zeigt sie sich, trotz der großen Anzahl an konjunkturellen Stolpersteinen, in robuster Verfassung. Die moderate Wachstumsdynamik des vergangenen Jahres gewinnt dank verschiedener temporärer Sonderfaktoren an Schwung." Dies erklärte BGA-Präsident Anton F. Börner in Berlin anlässlich der Veröffentlichung des Statistischen Bundesamtes zum BIP des ersten Quartals.

Das BIP legt ordentlich zu, aber "die Reihe an strukturellen Aufgaben, die gemeistert werden müssen, wird nicht kürzer", beklagt der BGA (Bildquelle: Goss Vitalij / Fotolia.co)

Das BIP legt ordentlich zu, aber "die Reihe an strukturellen Aufgaben, die gemeistert werden müssen, wird nicht kürzer", beklagt der BGA (Bildquelle: Goss Vitalij / Fotolia.co)

Nach den Ergebnissen der Wiesbadener Statistiker wuchs das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal 2016 um 0,7 % gegenüber dem Vorquartal. Positive Impulse kamen dabei erneut vom Binnenkonsum. Nicht nur die privaten Haushalte erhöhten zum Jahresbeginn ihre Konsumausgaben, sondern auch der Staat. Leicht dämpfend wirkt dagegen die Entwicklung des Außenhandels.

"Auch wenn die Investitionen im Vergleich zum vierten Quartal 2015 zugenommen haben, ist deren Entwicklung für ein nachhaltiges Wachstum nicht ausreichend. Letztlich ist ein Großteil der momentanen Investitionen durch die milde Witterung bedingt. Die Reihe an strukturellen Aufgaben, die gemeistert werden müssen, wird nicht kürzer. Deshalb sollte die Bundesregierung die öffentlichen Investitionen in die Infrastruktur ausweiten und die Digitalisierung in der Breite der Wirtschaft fördern. Ebenso muss die Politik durch klare Signale die privaten Investitionen weiter anschieben, wenn wir unsere aktuell gute Wettbewerbsposition behaupten wollen. Andernfalls sind die damit einhergehenden, hart erarbeiteten Erfolge der vergangenen Jahre – hohe Beschäftigung und solide Finanzen – langfristig gefährdet", so Börner abschließend.

Michael.Alber@bga.de, T +49 30 5900 99-571, www.bga.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass