Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Semperit kann Marktanteile steigern

15.08.2020

Unternehmen & Märkte

Schläuche & Armaturen, weitere Produktbereiche, Unternehmen & Märkte: 03.04.2014

Bilanz

Semperit kann Marktanteile steigern

Die Semperit Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2013 bei einem Rekordumsatz von 906,3 Mio. EUR (nach 828,6 Mio. EUR in 2012) das beste Jahresergebnis der Unternehmensgeschichte. Im Sektor Industrie gewann Semperit weitere Marktanteile hinzu. Umsätze und Profitabilität konnten trotz schwacher Konjunktur deutlich gesteigert werden. Im Sektor Medizin ermöglichten die Integration eines 2012 übernommenen Handschuhherstellers sowie verstärkte Vertriebsaktivitäten ein zweistelliges Umsatz- und Ergebniswachstum.

Präsentierten zufrieden das beste Jahresergebnis der Unternehmensgeschichte – die beiden Semperit-Vorstände Dr. Johannes Schmidt-Schultes (links) und Thomas Fahnemann

Bildquelle: Semperit

Präsentierten zufrieden das beste Jahresergebnis der Unternehmensgeschichte – die beiden Semperit-Vorstände Dr. Johannes Schmidt-Schultes (links) und Thomas Fahnemann

Bildquelle: Semperit

Das EBIT erhöhte sich trotz höherer Abschreibungen als Folge von Wachstumsinvestitionen um 21,1 % von 72,5 Mio. EUR auf 87,8 Mio. EUR. Neben der starken operativen Entwicklung trugen insbesondere das strategische Rohstoffmanagement sowie Kostendisziplin zum Ergebnisanstieg bei. Dementsprechend erhöhte sich die Profitabilität: Die EBIT-Marge wurde auf 9,7 % (nach 8,8 %) verbessert.

"Wir haben unsere strategischen Wachstumsprojekte in allen Segmenten vorangetrieben und aktiv unseren Rohstoffbedarf gemanagt", sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Fahnemann anlässlich der Bilanz-Pressekonferenz. "Auch im Sektor Industrie sind wir in Europa und den USA schneller gewachsen als der Markt. Mit neuen Produkten und einer Vertriebsoffensive haben wir neue Regionen und Märkte erschlossen. Da unsere Werke gut ausgelastet sind, investieren wir 2014 bis zu 60 Mio. EUR in den Ausbau unserer Produktionsstätten und sichern damit unseren langfristigen Wachstumskurs ab."

Sektor Industrie: Wachstum und hohe Profitabilität

Der Sektor Industrie (Segmente "Semperflex", "Sempertrans" und "Semperform") verzeichnete trotz eines "herausfordernden makroökonomischen Umfelds" einen positiven Jahresverlauf. Die Geschäftsentwicklung im Segment "Semperflex" war von Vertriebserfolgen in Europa und den USA, effizientem Rohstoffeinkauf und vorausschauender Produktionsplanung gekennzeichnet. Man habe sowohl bei Hydraulik- als auch bei Industrieschläuchen Marktanteile gewonnen, teilte das Unternehmen mit. Dies führte insgesamt zu einer fast vollständigen Auslastung der Kapazitäten. Das Segment "Sempertrans" erzielte einen deutlichen Ergebniszuwachs. Hauptverantwortlich dafür waren die strategische Fokussierung auf profitablere Produktgruppen sowie die verstärkte Internationalisierung. Deutliches Volumenwachstum resultierte in der Vollauslastung der europäischen Werke. Auch das Segment "Semperform" erwirtschaftete ein zweistelliges Absatzplus sowie einen deutlichen Umsatz- und Ergebniszuwachs. Alle wesentlichen Business-Units trugen dank einer starken Vertriebsleistung zu Mengensteigerungen bei. Dadurch konnten negative Preiseffekte mehr als wettgemacht werden.

Der Umsatz des Sektors Industrie stieg im Geschäftsjahr 2013 um 5,9 % auf 471,5 Mio. EUR. Das Sektor-EBITDA wurde um 12,4 % auf 90,1 Mio. EUR erhöht. Die EBITDA-Marge erreichte mit 19,1 % nach 18,0 % im Vorjahr einen hohen Wert. In allen drei Segmenten konnten zudem deutlich zweistellige EBIT-Margen erzielt werden.

Kapazitätsausbau für Schläuche und Förderbänder

Im Sektor Industrie wird für das Geschäftsjahr 2014 eine stabile Entwicklung erwartet. Da die Kapazitäten in den Segmenten "Semperflex" und "Sempertrans" bereits voll ausgelastet sind, wurde im Jahr 2013 der Ausbau der Fertigungskapazitäten für Hydraulik- und Industrieschläuche in Odry, Tschechien, und für Förderbänder am Standort Belchatów, Polen, beschlossen. Zusätzliche Kapazitäten werden somit ab dem ersten Halbjahr 2015 zur Verfügung stehen.

www.semperitgroup.com/de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: , ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass