Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Wachstumsschwäche der deutschen Wirtschaft

28.05.2020

Unternehmen & Märkte

Unternehmen & Märkte: 26.05.2015

Konjunkturdaten

Wachstumsschwäche der deutschen Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft hat im ersten Quartal 2015 ein reales Wachstum von 0,3 % nach 0,7 % im Vorquartal erwirtschaftet. "Das Wirtschaftswachstum in Deutschland fällt enttäuschend aus, ist aber auch kein Untergang", erklärte BGA-Präsident Anton F. Börner zu den vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten jüngsten Wirtschaftsdaten. "Schwächen am Standort und im globalen Handel bremsen die Fahrt ab und zeigen den Handlungsbedarf zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. Neben dem erfolgreichen Konsolidierungskurs brauchen wir mehr Investitionen in die Infrastruktur und Anreize für die wirtschaftliche Modernisierung", so Börner weiter.

Die deutsche Industrie hat im März den zweiten Monat in Folge Umsatzeinbußen erlitten. Das Verarbeitende Gewerbe nahm 1,0 % weniger ein als im Vormonat. Das war der kräftigste Rückgang seit August 2014. Bereits im Februar hatte es einen Rückgang um 0,8 % gegeben. Die Serie schwacher Industriedaten setzt sich damit fort: Die Produktion war im März um 0,8 % gefallen, während die Aufträge schwächer als erwartet zulegten. Experten machen dafür vor allem die Flaute in großen Schwellenländern wie Russland und Brasilien verantwortlich.

iris.vonrottenburg@bga.de, T +49 30 590099520, www.bga.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass