Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Markt & Branche > Unternehmen & Märkte > Zurückgehender Umsatz für Schaeffler Spart...

28.05.2020

Unternehmen & Märkte

Antriebstechnik, Unternehmen & Märkte: 27.03.2014

Bilanz

Zurückgehender Umsatz für Schaeffler Sparte Industrie

Die Schaeffler-Gruppe konnte 2013 währungsbereinigt einen Anstieg des Umsatzes um 2,9 % verzeichnen. Unter Berücksichtigung der negativen Währungsumrechnungseffekte lag der Umsatz im Jahr 2013 bei 11,2 Mrd. EUR, was einem Zuwachs von 0,7 % entsprach. Die Sparte Automotive wuchs währungsbereinigt um 8,6%. Zugleich gingen die Umsätze der Sparte Industrie, die rund 27 % des Gesamtumsatzes der Gruppe ausmachten, währungsbereinigt um 8,1 % zurück.

Stammsitz der Schaeffler-Gruppe in Herzogenaurach

Bildquelle: Schaeffler

Stammsitz der Schaeffler-Gruppe in Herzogenaurach

Bildquelle: Schaeffler

Vorsichtiges Bestellverhalten der Händler

Wie dem Geschäftsbericht zu entnehmen ist, blieben die Umsätze des Industriebereichs in den sechs wichtigsten Branchen, mit Ausnahme der Luft- und Raumfahrtindustrie, deutlich hinter dem Vorjahr zurück. Auch im Industrie Aftermarket-Geschäft lagen die Verkaufserlöse stark unter dem Vorjahreswert. In allen Regionen führte die Unsicherheit über die zukünftige Wirtschaftsentwicklung zu einem vorsichtigen Bestellverhalten der Händler und zu zweistelligen negativen Prozentabweichungen. Insgesamt verringerte sich das EBIT der Sparte Industrie im Jahr 2013 im Vergleich zu 2012 um 170 Mio. EUR auf 246 Mio. EUR. Für die gesamte Schäffler-Gruppe konnte ein EBIT (bereinigt von Sondereffekten) von 1,410 Mrd. EUR auf Vorjahresniveau erreicht werden.

Für das Geschäftsjahr 2014 ist das Unternehmen optimistisch. "Wir werden unsere Wachstumsstrategie auch in diesem Jahr konsequent weiterverfolgen. Aufgrund der stringenten Ausrichtung unserer Geschäfte auf die globalen Wachstumsmärkte, der hervorragenden Positionierung in unseren Geschäftsfeldern und der Vielzahl von Produktneuanläufen gehen wir davon aus, im Jahr 2014 ein Umsatzwachstum vor Währungseinflüssen von 5 bis 7 % zu erzielen", sagte der Vorstandsvorsitzende Klaus Rosenfeld. In der Sparte Industrie weist die positive Entwicklung der Auftragseingänge im vierten Quartal 2013 auf ein moderates Wachstum der Umsatzerlöse im Jahr 2014 hin. Aufgrund der erwarteten verbesserten Ergebnissituation in der Sparte Industrie und der weiterhin stabilen Ergebnissituation in der Sparte Automotive geht das Unternehmen davon aus, auch in diesem Jahr eine operative Ergebnis-Marge (EBIT-Marge) von 12 bis 13 % zu erwirtschaften.

www.schaeffler.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie: ,

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass