Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Produkte & Technologien > Antriebstechnik > Lebensdauer von 3D-gedruckten Gleitlagern...

21.10.2018

Antriebstechnik

Antriebstechnik: 28.05.2018

Antriebstechnik

Lebensdauer von 3D-gedruckten Gleitlagern online berechnen

Der 3D-Druck von schmier- und wartungsfreien Gleitlagern aus Tribo-Polymeren ermöglicht eine hohe Freiheit in der Konstruktion bei gleichzeitiger Verschleißfestigkeit der verwendeten Bauteile. Um das zu erreichen, erforscht und entwickelt igus neue 3D-Druck-Werkstoffe für bewegte Anwendungen. Dank umfangreicher Versuchsreihen ist man in der Lage, Nutzern online die Lebensdauer des individuell additiv gefertigten Polymer-Lagers vorauszusagen.

Bildquelle: igus

Bildquelle: igus

Das Wissen um die Lebensdauer der eingesetzten Lagertechnik ist ein unschlagbarer Vorteil, wenn es darum geht, bewegte Anwendungen sicher und zuverlässig zu betreiben. Genau hier setzen die Online-Tools des Spezialisten an: Sie ermöglichen auf Basis der Forschungs- und Prüfergebnisse im Testlabor die Lebensdauer der Produkte genau zu berechnen. Es werden unter anderem alle "iglidur" Kunststoffe intensiv auf Verschleiß und Reibwert getestet. 10.000 Tests jährlich liefern dabei die Datenbasis für den Online Lebensdauerrechner. In vier Schritten erfasst das Expertensystem die individuellen Anforderungen und stellt anschließend dem Nutzer eine umfangreiche Eignungs- und Lebensdaueranalyse aller schmier- und wartungsfreier "iglidur"-Werkstoffe online zur Verfügung. Diese exakte Lebensdauerberechnung ist dabei nicht nur auf im Spritzguss produzierte Gleitlager beschränkt, sondern ist ebenso für 3D-gedruckte Lager verfügbar.

Das Angebot des Kölner Unternehmens hat sich seit der Vorstellung des ersten Tribo-Filamentes 2014 kontinuierlich erweitert. Mit dem Angebot aus inzwischen sechs Tribo-Filamenten für das FDM-Verfahren sowie zwei Werkstoffen für das Selektive Lasersintern können unter anderem Gleitlager hergestellt und auch direkt in industriellen Anwendungen zuverlässig betrieben werden. Über den 3D-Druck-Service lassen sich in nur drei Schritten – von der Konfiguration bis zur Bestellung, Prototypen oder Sonderteile für Kleinserien – unkompliziert, schnell und zu geringen Kosten produzieren.

igus GmbH, Köln, info@igus.de, T +49 2203-9649-0, www.igus.de und www.igus.de/iglidur-experte

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass