Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Produkte & Technologien > Arbeitsschutz (PSA) > Besser vor Krankheitserregern schützen

04.06.2020

Arbeitsschutz (PSA)

Arbeitsschutz (PSA): 19.03.2019

Feuerwehrbekleidung

Besser vor Krankheitserregern schützen

W. L. Gore & Associates hat sämtliche "Gore-Tex" Nässesperren dahingehend verbessert, dass sie nun auch vor durch Blut übertragbaren Krankheitserregern sowie vor Feinstaubbelastung, wie sie im Rahmen von Brandbekämpfung auftritt, schützen.

Bildquelle: W. L. Gore

Bildquelle: W. L. Gore

Somit sei die dauerhafte Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität von "Gore-Tex"-Produkten mit dem Schutz vor durch Blut übertragbaren Krankheitserregern, der bisher ausschließlich bei "Gore Crosstech"-Produkten erhältlich war, erweitert.
Die Einführung trage der Tatsache Rechnung, dass sich das Einsatzfeld von Feuerwehren kontinuierlich weiterentwickelt, so Gore, was zur Folge hat, dass mittlerweile rund 80 % der Einsätze nichts mit Brandbekämpfung zu tun haben. Gleichzeitig hat sich das Risiko, mit durch Blut übertragbaren Krankheitserregern und Feinstaub in Berührung zu kommen, deutlich erhöht. Während Feuerwehren weiter daran arbeiten, die Herausforderungen durch Feinstaubbelastung, Körperflüssigkeiten und bestimmte Chemikalien besser zu verstehen, ist Gore tätig geworden und hat die Technologie, die vor diesen Gefahren schützt, auf sämtliche der für Feuerwehrbekleidung in Europa verwendeten Funktionstextilien ausgeweitet.

W. L. Gore & Associates GmbH, Putzbrunn, info.eu@wlgore.com, T +49 0800 23 14 40 00, www.gore.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Hersteller zu diesem Thema

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass