Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Produkte & Technologien > Schläuche & Armaturen > Schwer entflammbar nach DIN 4102-B1

04.06.2020

Schläuche & Armaturen

Schläuche & Armaturen: 03.02.2015

Absaug- und Förderschlauch

Schwer entflammbar nach DIN 4102-B1

Der Schlauchhersteller Norres hat den Absaug- und Förderschlauch "Norplast PUR 385 SE AS" jetzt auch schwer entflammbar nach DIN 4102-B1 ausgerüstet. Damit erweitert das Unternehmen für die Kunden seines Vollkunststoffsortiments den Einsatzbereich dieser Schläuche.

Leistungsfähiger Absaug- und Förderschlauch für ein weites Anwendungsgebiet (Bildquelle: Norres)

Leistungsfähiger Absaug- und Förderschlauch für ein weites Anwendungsgebiet (Bildquelle: Norres)

Seine permanent antistatische Wandung mit einem Oberflächenwiderstand < 109 Ω macht ihn gut zur Förderung abrasiver Feststoffe wie Stäube, Pulver, Fasern, Späne und Granulate geeignet. Damit zeichnet er sich besonders im Einsatz an Entstaubungs- und Absauganlagen, Industriestaubsaugern sowie bei der Absaugung von Papier- und Textilfasern aus. Die Wandung weist eine circa 2,5- bis 5-mal bessere Abriebfestigkeit auf als die meisten Gummimaterialien und ist darüber hinaus circa 3- bis 4-mal abriebfester als die meisten Weich-PVCs. Zudem ist der Schlauch gas- und flüssigkeitsdicht – eine Eigenschaft, die ihn zusätzlich für den Transport gasförmiger Medien einsatzfähig macht.

Für Anwendungen in Außenbereichen ist der "Norplast PUR 385 SE AS" durch seine gute UV- und Ozonbeständigkeit besonders geeignet. Der Schlauch, in leichter Ausführung, ist innen glatt und hoch abriebfest und kann in einer Temperaturspanne von circa -20 bis circa +70 °C verwendet werden. Gleichzeitig besitzt er eine gute Beständigkeit gegenüber Chemikalien. Der Schlauch ist im alltäglichen Gebrauch flexibel und erlaubt sehr kleine Biegeradien.

Norres Schlauchtechnik GmbH & Co. KG, Gelsenkirchen, Fax +49 209 80000-9999, E-Mail: info@norres.de, www.norres.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Bernhard Flacke

Redaktion

Redaktion

TH Technischer Handel

Tel.: +49 511 9910-331

Fax: +49 511 9910-399

zum Formular

Der TH Produktkompass