Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Veranstaltungen > Themen & Termine > VTH-Seminar "Zur Prüfung befähigte Pe...

25.05.2020

VTH-Seminar "Zur Prüfung befähigte Person nach § 2 Abs. 6 BetrSichV"

VTH-Seminar "Zur Prüfung befähigte Person nach § 2 Abs. 6 BetrSichV"

Viele Technische Händler bieten ihren Kunden als Service die wiederkehrende Prüfung von Schlauchleitungen an, die als Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung gelten. Nach diesem Gesetz dürfen solche Prüfungen nur von einer zur Prüfung befähigten Person ausgeführt bzw. überwacht werden. Die Anforderungen an diese zur Prüfung befähigten Personen werden im Rahmen der gleichlautenden TRBS 1203 formuliert. Doch auch ohne diese Vorschrift steht fest, dass lediglich geschultes Fachpersonal eine kompetente Beurteilung des Zustandes einer im Einsatz befindlichen Schlauchleitung abgeben kann. Zu groß sind die Gefahren, die bei einem Ausfall bzw. einem Schlauchplatzer entstehen können.

Aus diesem Grund konzipierte die VTH-Fachgruppe "Schlauch- und Armaturentechnik" bereits 2004 einen Lehrgang, der ganz auf die Bedürfnisse der Technischen Händler zugeschnitten ist und die notwendigen theoretischen Grundlagen vermittelt.

Die nachfolgenden Inhalte werden im Rahmen des Lehrgangs behandelt:

  • Rechtliche Grundlagen (Druckgeräterichtlinie, Betriebssicherheitsverordnung,  TRBS 1201 und 1203 u.v.m.)
  • Prüftätigkeit der zur Prüfung befähigten Person
  • Lösung von Fallbeispielen

Teilnehmerkreis:

Zielgruppe des Lehrgangs sind Mitarbeiter von Technischen Händlern, die weitreichende Kenntnisse (Aufbau, Funktion, Merkmale, Auswahlkriterien) und Erfahrungen in der Konfektionierung von Schlauchleitungen haben. Sie verfügen über die in der TRBS 1203 im Anhang 1 zum Abschnitt 3.2 Nr. 2 verlangten Anforderungen für zur Prüfung befähigte Personen, die Schlauchleitungen prüfen sollen.

Weitere Informationen: VTH, Düsseldorf, info@vth-verband.de, T +49 211 44 53 22, www.vth-verband.de