Created with Sketch.

21. Mrz 2019 // Arbeitsschutz-PSA

Fassaden effizient reinigen

Skylotec bietet seit kurzem für Gebäudereiniger eine Alternative zu Fassaden-Befahranlagen und Hubarbeitsbühnen: die Kombination aus dem Schienensystem "Skyrail" mit der akkubetriebenen Seilwinde "ACX".

Mit dem Arbeitsgerät können Anwender sich ohne Einsatz von Muskelkraft an einer Fassade von unten nach oben und zurück bewegen (Bildquelle: Skylotec)

Dazu wird das horizontale Schienensystem "Skyrail" an der Attika oder der Fassade montiert. Durch Kurvenelemente und Zwischenhalter lässt sich das System über längere Strecken an den Fassadenverlauf anpassen und montieren. Die Schienenelemente sind zudem in verschiedenen Farben erhältlich. Das Sicherungssystem kann dadurch unauffällig in die Gebäudestruktur integriert und an dessen Farbgebung angepasst werden. An der "Skyrail"-Schiene schlägt der Anwender das Arbeitsgerät "ACX" über ein Seil und einen Karabiner am leicht gleitenden "Skyrail"-Läufer an. Ein zweites Seil wird als Teil der PSAgA mit einem mitlaufenden Auffanggerät gemäß EN 353-2 verwendet. Einmal so befestigt, können sich Gebäudereiniger oder Wartungstechniker ohne Muskelkraft zuverlässig gesichert entlang der Fassade von oben nach unten und von links nach rechts bewegen. Dabei wird ein geeigneter Sitzgurt getragen. Über einen Hebel am "ACX" kann der Gebäudereiniger die Geschwindigkeit beim Auf- und Abfahren je nach Bedarf regulieren – von 0 bis 24 m/min. Dadurch kann er seine Tätigkeiten leichter, effizienter und flexibler ausüben als etwa mit einem Lift. Überdies können mit dem Gerät auch innenliegende Fassaden befahren werden, beispielweise in Gebäuden mit hohen Fensterfronten. Zusätzliches Plus: Die Anwendung des Systems ist während eines Trainings leicht zu erlernen.
In puncto Arbeitssicherheit bietet das "ACX" weitere Vorteile: So verfügt das Gerät beispielsweise über eine eingebaute Sicherheitselektronik. Diese überwacht und regelt konstant die Ladestände, Temperatur und Energieabgabe der Akkus. Bei Überhitzung oder Überladung schaltet das System den Akku vorübergehend aus, um eine Beschädigung zu verhindern – und damit eine gefährliche Situation für den Anwender, wenn er das Gerät benutzt. Darüber hinaus kann die Kontrolle über das Gerät mithilfe einer Fernbedienung vom Boden aus bis zu einer Reichweite von 150 m übernommen werden. Auf diese Weise kann eine Person am Boden einen Kollegen an der Fassade auf- und abfahren. Dies kann dann erforderlich sein, wenn der Betroffene selbst nicht mehr dazu in der Lage ist.

Skylotec GmbH, Neuwied, info@skylotec.de, T +49 2631 9680-0, www.skylotec.de

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

22. Okt 2015 // Arbeitsschutz-PSA

21. Okt 2015 // Arbeitsschutz-PSA

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok