Created with Sketch.

07. Jan 2020 // Unternehmen & Märkte

Jesse wird 100%-Tochter von igefa

Die igefa Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Ahrensfeld, übernimmt die Jesse GmbH & Co. KG, Seesen, mit allen Anteilen. Der bisherige Geschäftsführer Max Richter soll weiter an Bord bleiben. Bereits seit Mitte 2015 ist igefa an Jesse beteiligt – nun ist die hundertprozentige Übernahme beschlossene Sache.

Heinz-Joachim Reinhardt, Max Richter und Kai Kruse (v.l.) nach der Vertragsunterzeichnung (Bildquelle: igefa)

Jesse verfügt über ein Sortiment von mehr als 120.000 Produkten aus den Bereichen Persönliche Schutzausrüstung, Lager- und Betriebseinrichtung, Werkzeuge, Umweltschutz sowie Schlauch-, Armaturen- und Industrietechnik. Die europaweit agierende Fachgroßhandelsgruppe igefa beabsichtigt Jesse als Kompetenzzentrum für Arbeitsschutz innerhalb des Firmenverbundes zu etablieren. Geplant ist auch, den Standort Seesen zu einem zentralen PSA-Logistikcenter auszubauen, um die Verfügbarkeit der Produkte zu erhöhen. "Der Bereich Arbeitsschutz bietet für die igefa große Wachstumschancen. Mit der Kompetenz des Unternehmens Jesse und unserer künftig noch engeren Zusammenarbeit sind wir bestens aufgestellt, um dieses Potenzial erfolgreich zu nutzen", betont igefa-Geschäftsführer, Dr. Heinz-Joachim Reinhardt. "Unsere Kunden profitieren dank des umfassenden Produkt- und Serviceportfolios von ganzheitlichen Lösungen im Sinne des ‚Alles-aus-einer-Hand‘-Prinzips."

info@jesseonline.de, T +49 5381 9470- 0, www.jesseonline.deund www.igefa.de

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok