Created with Sketch.

14. Jun 2018 // Unternehmen & Märkte

MCS Safety stellt Vertriebskonzept um

Der Schutzhandschuhhersteller MCS Safety, der seine Produkte am Markt bislang zwar ausschließlich über den Handel, aber frei verkäuflich vertrieben hat, stellt seine Vertriebsstrategie um und baut ein VIP-Partnernetzwerk auf. "Der Markt für Schutzhandschuhe ist einem kontinuierlichen Wandel unterzogen. Auch wir als Hersteller müssen uns hier anpassen", sagt Geschäftsführer Jan Müller. "Die bisherige Vertriebsphilosophie war erfolgreich, hat aber aufgrund wachsender Bedarfe und Anfragen zu Intransparenz und Preisverfall geführt. Mit der Einführung unseres VIP-Partnerprogramms beschreiten wir einen strategischen Weg und vertrauen weniger Händlern, mit denen wir jedoch sehr viel enger zusammenarbeiten wollen. Dies führt auf beiden Seiten zu Transparenz auf allen Ebenen", so Müller weiter.

Bildquelle: T. Michel / Fotolia.com

Ziel ist es, bis zum Jahresende 2018 mindestens zwei VIP’s pro Bundesland etabliert zu haben. Zeitgleich will man in die europäischen Nachbarländer Benelux, Skandinavien, Österreich, Schweiz expandieren. "Bislang konnten wir sieben VIP-Handelspartner von unserer Marke überzeugen, mit denen wir nun den Markt gemeinsam bearbeiten. Bis zum Jahresende soll ein weiteres Dutzend hinzugewonnen werden", erläutert Müller seine Strategie.

Das Nischen-Image und der Bekanntheitsgrad der Marke würden zu einem gewissen Understatement führen, welches sich gut gegenüber den etablierten Marken verkaufen ließe, heißt es in einer Nachricht des Unternehmens. Die am Markt "sehr geschätzte Stringenz in der Lederqualität" sowie die "Innovationsfähigkeit bezüglich der Strickhandschuhe" würden zu einer hohen Akzeptanz im Bereich industrieller Endkunden führen. "Die Preisgestaltung lässt den VIP mehr als konkurrenzfähig gegenüber Marken, aber auch No Name-Import-Produkten auftreten." Aktuell könnten sich interessierte Händler noch melden, um das VIP-Konzept aktiv mitzugestalten. Die bisherigen Handelspartner sind auf der Homepage des Unternehmens einsehbar.

"Die Philosophie der Marke ‚MCS Safety‘, drückt neben dem Fokus auf qualitativ hochwertige Produkte und Innovationen im Handschutz die Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt aus. Ohne hier den Begriff ‚Nachhaltigkeit‘ zu benutzen, ist bereits seit Jahren eine entsprechende Selbstverpflichtung in unserer Firmenphilosophie vorhanden", erklärt Jan Müller. "Wir sind uns unserer Verantwortung im Umgang mit Ressourcen und Menschen bewusst. Wir sind der Überzeugung, dass nur nachhaltig und verantwortungsvoll handelnde Unternehmen langfristig wirtschaftlich erfolgreich sein werden."

info@mcs-safety.de, T +49 2151 78888-28, www.mcs-safety.de

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

360°-Blick in Gore-Labor

04. Feb 2021 // Unternehmen & Märkte

01. Sep 2013 // Unternehmen & Märkte

03. Apr 2014 // Schlaeuche-Armaturen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok