Created with Sketch.

16. Mrz 2016 // Unternehmen & Märkte

VTH: Neustart der Kommunikation mit zwei Agenturen

Der VTH richtet seine Markenkommunikation strategisch neu aus. Dazu verstärkte er sich mit den Agenturen Thoma+Schekorr GmbH, Berlin, und Kollaxo Markt und Medien GmbH, Bonn, die sich in einem mehrstufigen Wettbewerbsverfahren durchsetzen konnten.

Thomas Vierhaus zeigt sich überzeugt, dass angesichts der Strukturveränderungen des Marktes nun ein guter Zeitpunkt gekommen ist, das Profil der Branche und des Verbandes zu schärfen (Bildquelle: TH / Margit Berger, www.foto-berger.at)

"Sicherheit durch Qualität und Service" versprechen die im VTH organisierten Großhändler allen Industriebetrieben im D-A-CH-Gebiet. Gleiches erwartet die Verbandsgeschäftsstelle in Düsseldorf seit diesem Jahr von ihren neuen Dienstleistern für Markenstrategie, PR und Branchenmarketing. Die Betreuung des seit 1904 bestehenden Verbandes teilen sich die Agenturen künftig wie folgt auf: Als Agentur für Design und Markenentwicklung widmet sich Thoma+Schekorr der Markenstrategie, dem Corporate Design, der Digitalen Kommunikation und der Werbung. In der Verantwortung stehen hier Daniel Thoma und Nils Schekorr. Die auf Verbände spezialisierte Agentur Kollaxo übernimmt die PR-Beratung, die Medienarbeit, die Redaktion und das Veranstaltungsmanagement. Erster Ansprechpartner dafür ist Lars Langhans. In der gemeinsamen Kundenführung und Projektumsetzung sind die Partneragenturen bereits erfahren. So arbeiten sie seit 2014 in vergleichbarer Konstellation für den Gesamtverband Deutscher Holzhandel e. V., Berlin.

Vorrangige erste Aufgaben sind die Modernisierung der Marke und des Erscheinungsbildes des VTH sowie die Neukonzeption des Branchenmarketings. In letzteres eingebunden sind neben den Technischen Händlern auch 25 namhafte Hersteller. Unter der Ägide von Thomas Vierhaus, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied im VTH, starteten die Agenturen im Februar 2016 mit Kundenworkshops in die Analyse- und Strategiefindungsphase. Im zweiten Halbjahr sollen erste Maßnahmen für den Verband (z.B. Website) und die thematischen Schwerpunkte Antriebstechnik, Dichtungstechnik, Persönliche Schutzausrüstungen sowie Schlauch- und Armaturentechnik umgesetzt werden.

Thomas Vierhaus sieht der Neuausrichtung und Agenturzusammenarbeit mit Spannung entgegen: "Anders als andere Handelssparten ist der Technische Handel trotz seiner Bedeutung für die Industrie in mehr als 110 Jahren in der Öffentlichkeit relativ wenig in Erscheinung getreten. Als Antwort auf die Strukturveränderungen des Marktes ist nun aber ein guter Zeitpunkt gekommen, das Profil der Branche und des Verbandes zu schärfen und unsere Leistungsfähigkeit insbesondere gegenüber dem Internethandel aktiver zu kommunizieren. Mit Thoma+Schekorr und Kollaxo haben wir die perfekten Partner für diese neue Aufgabe gefunden."

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok