Created with Sketch.

21. Jul 2021 // Unternehmen & Märkte

A+A findet als Präsenzveranstaltung statt

Bernhard Flacke

Die A+A 2021 soll im Herbst 2021 wie geplant als Präsenzveranstaltung stattfinden, berichtet die Messe Düsseldorf. Wie viele andere Veranstaltungen, stand die Durchführung als Termin in den Messehallen vor Ort lange auf dem Prüfstand. Die bestätigen die Austelleranmeldungen, die bis zum Zulassungstermin 20. Juli eingegangen waren, bestätigten die Verantwortlichen in ihrer Entscheidung. Vom 26. bis 29. Oktober 2021 werden sich mehr als 1.000 Unternehmen auf dem Düsseldorfer Messegelände vorrangig europäischen Besuchern präsentieren. Die Ausstellerdatenbank, die einen detaillierten Überblick über alle beteiligten Unternehmen und ihre Produkte und Angebote geben wird, geht am 2. August online.

Fahnen mit Logo
Bildquelle: ctillmann / Messe Düsseldorf

Der bevorstehenden Messe blickt Erhard Wienkamp, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, voller Optimismus entgegen: „Wir freuen uns mit unseren Ausstellern nach vielen Monaten des ausschließlich digitalen Kontakts zu Geschäftspartnern, potenziellen Kunden und wichtigen Entscheidungsträgern der Branche auf den Austausch im realen Erlebnisraum Messe.“

„Gesundheit und Sicherheit für Menschen: nie war es so aktuell wie heute. Voller Zuversicht und Vorfreude biegen wir auf die Zielgerade in Richtung A+A 2021 ein. Es ist enorm wichtig, der gesamten Branche wieder diese wichtige Plattform für den persönlichen Austausch und die Präsentation von Produkten und Neuheiten zur Verfügung zu stellen“, unterstreicht Klaus Bornack, Geschäftsführer der Bornack GmbH & Co. KG und Vorsitzender des Ausstellerbeirates der Messe.

A+A Connected bietet hybrides Messe-Erlebnis

Die Veranstalter kündigten an, das Live-Programm der Messe vor Ort im Oktober um digitale Angebote zu erweitern. „Mit der Digitaloffensive auf unserem Branchenportal bieten wir nicht nur neue Wege zu den Ausstellern und Live-Präsentationen der A+A, sondern zusätzliche und vielfältige Optionen, um sich standortunabhängig und trotzdem zielgerichtet zu informieren“, betont Birgit Horn, Project Director A+A. Auch Auszüge aus dem Programm des von der Basi organisierten 37. Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sollen online gestreamt werden.

Ein weiteres digitales Zusatzangebot für Aussteller und Besucher werden die Produkt-bezogenen Websessions sein. Durch den zusätzlichen digitalen Kanal erreichen die Aussteller auch potenzielle Kunden, denen ein Messebesuch in diesem Jahr verwehrt bleibt. Weiterführende Informationen zu den Websessions und zusätzliche Präsentationsmöglichkeiten für Aussteller über das Ausstellerprofil gibt es unter www.aplusa.de/videoanleitung.

Umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept

Die Messe hat ein umfassendes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für Veranstaltungen am Standort Düsseldorf erarbeitet, welches sich bereits während des „Caravan Salon“ im letzten Jahr bewährt habe und stetig an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst werde, so die Veranstalter. „Zum bestmöglichen Schutz aller Messeteilnehmer“ gelten beispielsweise während der A+A 2021 eine Registrierungspflicht und tagesaktuelle Ticketbuchung mit 3G-Nachweis (getestet, geimpft oder genesen) www.aplusa.de/de/Hygienekonzept_PROTaction.

info@messe-duesseldorf.de, T +49 211 4560-01, www.aplusa.de und www.basi.de

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok