Created with Sketch.

14. Nov 2022 // Unternehmen & Märkte

Schaeffler kauft Ceraspin

Bernhard Flacke

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat mit der Ceratizit-Gruppe einen Vertrag zum Erwerb von Ceraspin unterzeichnet. Das Unternehmen entwickelt und produziert am Standort Livange in Luxemburg seit mehr als 25 Jahren Keramikprodukte, die überwiegend zu Walzkörpern für unterschiedliche Lageranwendungen verarbeitet werden.

aufgeschnittene Wälzlager
Stromisolierte Wälzlager mit Keramikwälzkörpern
Bildquelle: Schaeffler

Die auf dieser Basis hergestellten Wälzlager kommen in diversen strategischen Wachstumsfeldern zum Einsatz. Wälzlager mit Keramikkomponenten zeichnen sich durch geringe Reibung, einen verminderten Verschleiß und besonders hohe Präzision aus. Darüber hinaus kommen sie vermehrt bei Anwendungen zum Einsatz, die mechanische Komponenten vor Stromdurchgang sichern.

Ceraspin ist ein etablierter Anbieter in Europa und seit 2004 Lieferant der Schaeffler Gruppe. Mit der Akquisition verstärkt sich Schaeffler in strategisch wichtigen Zukunftsfeldern. Dr. Michael Pausch, Leiter Forschung und Entwicklung bei Schaeffler Industrial, sagte dazu: „Das Knowhow von Ceraspin bei Keramikkomponenten für Wälzlager ist für Schaeffler von entscheidender Bedeutung. Mit dem Kauf verstärken wir unsere Lieferkette vor allem in Europa. Gleichzeitig legen wir die Basis für eine zukunftsorientierte Aufstellung für hochwertige Komponenten in strategisch wichtigen Wachstumsfeldern.“

info@schaeffler.com, T +49 9132 82-0, www.schaeffler.de

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok