Created with Sketch.

16. Sep 2020 // Unternehmen & Märkte

BGA: vorsichtige Stimmungsaufhellung

Bernhard Flacke

Die ersten Anzeichen einer einsetzenden wirtschaftlichen Erholung spiegeln sich auch in der Stimmung des Großhandels wider. Nach der Umfrage des BGA vom August 2020 zur wirtschaftlichen Lage und den weiteren Perspektiven im Großhandel zeigen sich die Großhändler weiterhin verhalten, gewinnen aber vorsichtig an Zuversicht. Der BGA-Klimaindikator weist nach Erreichen seines Tiefpunktes im Mai wieder aufwärts. Nach seinem Einbruch im Mai 2020 auf 68,6 Punkte, hat er sich im August 2020 auf 76,4 Punkte verbessert.
Laut BGA-Großhandelsklimaindikator zeigen sich die Großhändler weiterhin verhalten, gewinnen aber vorsichtig an Zuversicht
Bildquelle: Marko2811/ stock.adobe com

Dabei haben sich die Geschäftserwartungen stärker verbessert als die Geschäftslage. Während die Geschäftslage nur um 1,4 auf 77,2 Punkte angestiegen ist, haben die Geschäftserwartungen um 14,1 Punkte auf 75,6 Punkte zugelegt. Der Großhandel wird aber nach der Einschätzung der Großhändler weiter mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben. Der BGA erwartet folglich für 2020 einen Rückgang der Umsätze von bis zu neun Prozent. Konkret bedeutet dies einen Rückgang der Umsätze auf rund 1.200 Mrd. EUR. Strukturell wird die Aufhellung von einer verbesserten Erwartung an Auftragseingängen und Kapazitätsauslastungen getragen.

Der BGA geht vor diesem Hintergrund davon aus, dass sich nach dem massiven Einbruch die wirtschaftlichen Aktivitäten im Zuge der allmählichen Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wieder verstärken. Allerdings erwarten die Unternehmen überwiegend, dass die Pandemie erst im kommenden Jahr, wenn nicht sogar später, überwunden werden kann. Dementsprechend rechnen die Großhändler damit, dass die Pandemie strukturell Spuren hinterlassen wird. Neben einer Verstärkung der Digitalisierung sehen die Unternehmen Änderungen der Unternehmenskultur und der Arbeitsformen sowie eine Neuausrichtung der Geschäftsmodelle als neue Trends. Wirtschaftspolitisch erwarten die Unternehmen eine Flankierung durch die Stärkung der Angebotsbedingungen sowie den Abbau von Bürokratie und Regulierung in allen Rechtsbereichen.

Die detaillierten Ergebnisse der Umfrage können in der neuesten Ausgabe von Trends & Analysen Großhandel 2/2020 unter https://www.bga.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/Geschaeftsbericht/Positionspapiere_Volkswirtschaft_Finanzen/TrendsundAnalysen_2_2020.pdf abgerufen werden.

info@bga.de, T +49 30 5900995-0, www.bga.de

Das könnte Sie auch interessieren!

09. Jan 2019 // Unternehmen & Märkte

17. Okt 2014 // Unternehmen & Märkte

31. Aug 2020 // Unternehmen & Märkte

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok