Rekordumsatz für Arntz Optibelt

Mit 241,7 Mio. EUR hat die Arntz Optibelt Gruppe ihre Vertriebserlöse im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr erneut gesteigert und erzielte einen neuen Umsatzrekord. Eine Fortsetzung dieses Trends erwartet der Hersteller von Hochleistungs-Antriebsriemen auch für das laufende Geschäftsjahr.

Die Geschäftsführung der Optibelt Gruppe, links der Vorsitzende Reinhold Mühlbeyer, neben ihm Konrad Ummen, konnte eine erfolgreiche Entwicklung bilanzieren (Bildquelle: Arntz Optibelt Gruppe)

“Die erste Jahreshälfte war für uns bereits sehr erfolgreich. Nach sieben Monaten liegt unser Umsatz bei ca. 166 Mio. EUR und damit über 10 % über dem Vorjahreszeitraum. Für das gesamte Jahr 2017 rechnen wir daher mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr”, kommentiert Reinhold Mühlbeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung, die Konzernentwicklung. “Ziel ist es, unser weltweites Wachstum nachhaltig fortzuführen. Im laufenden Jahr und zu Beginn des Folgejahres konnten bzw. werden wir unsere Produktionskapazitäten im In- und Ausland weiter ausbauen.” Zudem sollen die logistischen Abläufe und Kapazitäten dem steigenden Bedarf angepasst werden und neue Warenlager die schnelle Belieferung in der jeweiligen Region sicherstellen.

info@optibelt.com, T +49 5271-621, www.optibelt.com

Hersteller zu diesem Thema

 


 

Sie wollen TH Technischer Handel abonnieren?

Abonnieren Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars!

Weitere Pluspunkte: Sie können TH Technischer Handel auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab Juni 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Erstmal testen? Hier können Sie ein Probeabo bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren