Sonax startet Expansionsvorhaben

Im 70. Jahr des Bestehens markiert Sonax einen weiteren Meilenstein der Firmengeschichte. Das in Neuburg a.d. Donau beheimatete Traditionsunternehmens hat Ende Juni im nahegelegenen Oberhausen mit einem ersten Spatenstich ein Expansionsvorhaben gestartet. Sonax investiert in die Erweiterung der Logistik- und Produktionskapazitäten bis 2025 rund 40 Mio. EUR.

Der überwiegende Anteil der Produktion soll auch künftig in Neuburg erfolgen. Auch der Hauptsitz und die gesamten Verwaltungs-, Vertriebs- und Entwicklungsbereiche bleiben dort. “Wir stehen zu unserem Standort in Neuburg, brauchen für unser Wachstum aber die nötigen räumlichen Voraussetzungen. Mit dem Standort Oberhausen sehen wir eine ideale Verbindung dieser Interessen auf kurzer Distanz”, erklärt Geschäftsführer Manfred Hoffmann. “Wir wollen mit Sonax weiterhin expandieren, in Deutschland, Europa und auf dem Weltmarkt – aber wir möchten hier zuhause bleiben”, so das klare Bekenntnis des Unternehmensinhabers zum Standort Deutschland. Am zukünftigen zweiten Sonax Produktions- und Logistikstandort soll in den kommenden Monaten die gesamte Infrastruktur für einen modernen Werksstandort geschaffen werden. Es ist geplant, dass in zwei Jahren die 22.500 m² große Logistikanlage in Betrieb gehen wird, für die rund 25 Mio. EUR veranschlagt sind. Der Baubeginn für eine neue Produktionshalle ist für 2025 mit einem weiteren Investitionsvolumen von 15 Mio. EUR anvisiert.

info@sonax.de, T +49 8431 53-0, www.sonax.de

Hersteller zu diesem Thema

 


 

Sie wollen TH Technischer Handel abonnieren?

Abonnieren Sie die digitale Ausgabe einschl. eines gedruckten Exemplars!

Weitere Pluspunkte: Sie können TH Technischer Handel auf dem PC, dem Tablet und dem Smartphone lesen und Artikel in den Ausgaben ab Juni 2016 nachschlagen. Und es dürfen vier Kollegen mitlesen.

Erstmal testen? Hier können Sie ein Probeabo bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren