Created with Sketch.

30. Sep 2020 // Arbeitsschutz-PSA

Sortiment erweitert

Bernhard Flacke

DuPont Personal Protection hat sein Angebot an „Nomex“-Geweben erweitert, um Mitarbeiter in den Branchen Öl-, Gas- und Energieversorgung sowie in der Fertigung vor häufig auftretenden Gefahren wie Hitze und Lichtbögen noch umfassender zu schützen. Es vereinfacht die Auswahl und den Einkauf von PSA – je nach Risikograd und erleichtert sowohl den PSA-Herstellern als auch den Endverbrauchern die Wahl der optimalen Lösung. Arbeitnehmer erhalten damit laut DuPont den erforderlichen Flammschutz (FR; Flame-Resistant) und Lichtbogenschutz (AR; Arc-Rated) sowie den Komfort und die Haltbarkeit, die für ihre Tätigkeit erforderlich sind.

Schutzbekleidungs-Gewebe
Mehr Auswahl bei den Geweben vereinfacht die Auswahl und den Einkauf von PSA – je nach Risikograd
Bildquelle: DuPont

Zu den neuen Geweben zählen „Nomex Xtreme Arc“, das AR- und FR-Schutz in einer einzigen Lösung kombiniert. Das doppelt gewebte, doppelt gestrickte Material erreicht ATPV-Werte von 12-19 cal/cm2 in einer einzigen Lage und bietet so hochwertigen, leichten und bequemen Schutz. Dieser Mehrfachschutz ergänzt die bestehenden Gewebe, die bereits in der Produktreihe verfügbar sind, womit sich in Zukunft noch mehr Mitarbeiter schützen lassen.

Alle „Nomex“-Gewebe erfüllen internationale Standards wie EN-ISO für Hitze, Lichtbögen etc. Um sicherzustellen, dass alle Produkte den größtmöglichen Schutz bieten, werdendie Stoffe mit den firmeninternen Bewertungssystemen „ThermoMan“ und „ArcMan“ getestet. Der „ThermoMan“ ist ein lebensgroßer Dummy, der mit 122 Wärmesensoren bestückt ist. Auf ihm kann Testkleidung unter simulierten, praxisnahen Bedingungen bei ca. 1.200 °C verbrannt werden. Die Ergebnisse fließen in die Qualitätssicherung und Produktoptimierung ein. Mit dem „ArcMan“ lässt sich ermitteln, welchen Schutz Gewebe und Kleidungsstücke gegen elektrische Lichtbögen bieten, die Temperaturen von bis zu 20.000 °C erzeugen können.

„Jedes Jahr erleiden Industriearbeiter weltweit schwere Verletzungen aufgrund von Hitze, Flammen und Lichtbogenblitzen“, so David Domnisch, Global Leader bei DuPont Personal Protection. „Mit der Neuausrichtung und unserer Fähigkeit, Unternehmen weltweit zu betreuen, konzentrieren wir uns darauf, Kunden die neuesten Sicherheitslösungen und Innovationen anzubieten, die auf den speziellen Gefahren ihrer jeweiligen Branche basieren.“

DuPont de Nemours (Deutschland) GmbH, Neu-Isenburg, service-center.nib@dupont.com, T +49 6102 18–0 oder +34 985 12 3773, www.dupont.de/personal-protection/nomex-for-ppe.html

Hersteller zu diesem Thema

Das könnte Sie auch interessieren!

01. Sep 2013 // Unternehmen & Märkte

03. Apr 2014 // Schlaeuche-Armaturen

01. Mai 2013 // Schlaeuche-Armaturen

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok